Maca – Beschwerden der Wechseljahre lindern

Australische Forscher, der “School of Biomedical and Health Sciences” der Victoria University in Melbourne, haben in einer plazebokontrollierten Doppelstudie herausgefunden, dass der Wirkstoff Maca sich positiv auf die sexuelle Unlust der Frau in und nach den Wechseljahren auswirkt.

Den freiwilligen Teilnehmerinnen der Studie wurden täglich über einen Zeitraum von 6 Wochen 3,5g Macapulver verabreicht. Dabei wurde entdeckt, dass sich Maca besonders die psychischen Probleme lindert und sich nicht, wie angenommen, auf den Hormonspiegel der Frau bezieht.

Somit wirkt Maca nicht nur positiv auf die sexuelle Lust der Frau, sondern lindert zudem auch Depressionen und Angstzustände, was die Wechseljahre für jede Frau erträglicher gestaltet. Durch die Wiederherstellung des Hormonhaushaltes werden auch Beschwerden wie Müdigkeit, Vergesslichkeit, Hitzewallungen und Nervosität schon nach wenigen Tagen erfolgreich bekämpft.

Maca senkt den Cholesterinspiegel und regt die Verdauung an


Neben den bekannten Fähigkeiten von Maca, wie der Potenzsteigerung oder der Verbesserung der Spermienqualität, besitzt dieses „Wundermittel“ auch Fähigkeiten, von denen die wenigsten wissen.

Durch pflanzliche Sterole (chemische Verbindung), wie Sitosterol, Campesterol, Ergosterol und Brassicasterol, die eine starke Ähnlichkeit mit dem tierischen Cholesterin aufweisen, kann der Cholesterinspiegel gesenkt werden. Auch wenn sich dies nach einem Wiederspruch anhört, hemmen diese Sterole die die Cholesterin-Resorption im Dünndarm und senken somit die Dosis des LDL-Cholesterins (verantwortlich für den zu hohen Cholesterinspiegel)
Durch diese Wirkung, kann Maca zur Behandlung sämtlicher Krankheiten, die durch das LDL-Cholesterin hervorgerufen werden, benutzt werden. Darunter fallen die so genannten kardiovaskulären Erkrankungen, besonders die bekannteste Krankheit Arteriosklerose. Darüber hinaus wirkt sich Maca durch seinen Wirkstoff Phytosterole  positiv auf die Prostata aus.

Doch bevor die oben genannten Wirkungen eintreffen, verspüren 95% der Anwender als erstes einen positiven Effekt auf ihre Verdauung.
Die Anwender sind von einem positiven und reibungslosen Toilettengang begeistert. Dies liegt zum einen an dem Ballaststoffgehalt der Maca-Knolle zum anderen aber auch an der ganzheitlichen Wirkung dieses „Wundermittels“, welches aus bioaktiven Substanzen besteht.